Löschgruppenfahrzeug 20 (LF 20 KatS Bund)

LF20

Seit Herbst 2021 befindet sich ein neues Löschgruppenfahrzeug 20 an unserem Standort. Die Beschaffung des Fahrzeugs erfolgte durch den Bund (BBK), welcher die Kommunen gesetzmässig bei der Bewältigung der Anforderungen des Brand- und Katastrophenschutzes unterstützt. In diesem Zusammenhang wurde auch der Stadt Trier im Jahr 2021 ein neues Löschgruppenfahrzeug 20 zugewiesen, welches seit November 2021 bei uns als zweitausrückendes Fahrzeug zum Einsatz kommt. Unser Mehrzweckfahrzeug 2, welches lediglich ein Jahr an unserem Fahrzeug stationiert war, haben wir im Gegenzug wieder an die Berufsfeuerwehr Trier abgegeben.

Die Basis des Fahrzeugs ist ein Mercedes-Benz Atego 1327 AFE, der feuerwehrtechnische Auf- und Ausbau erfolgte durch die Firma Rosenbauer aus Luckenwalde. Das LF 20 KatS verfügt über einen Allradantrieb und ist mit einem 1.000 Liter fassenden beheizbaren Löschwassertank ausgestattet. Eine fest verbaute Feuerlöschkreiselpumpe, sowie eine leistungsstarke Tragkraftspritze sind ebenso wie 600 Meter B-Schlauchleitungen mit an Bord verlastet. Die maximale Pumpenleistung beträgt 2000 l/min bei 10 bar.

Die Beladung des Fahrzeugs ist primär auf den (bedarfsweise auch überörtlichen) Katastrophenschutz und damit insbesondere auf die Wasserförderung über lange Wegstrecken ausgelegt. Darüber hinaus verfügt es über Einsatzmittel für einfachere technische Hilfeleistungen, Beleuchtung und Brandbekämpfung. Weiterhin befinden sich in der Gruppenkabine zwei Atemschutzgeräte, welche während der Fahrt angelegt werden können. Zwei weitere Atemschutzgeräte sowie vier Ersatzflaschen für Atemschutz befinden sich in den Geräteräumen. Auch eine vierteilige Steckleiter gehört mit zur standardmässigen Ausstattung, außerdem werden ein Aggregat und ein Lichtmast zur Ausleuchtung der Einsatzstelle mitgeführt.

Das Fahrzeug ist aufgrund seiner Beschaffenheit und Ausrüstung bestens für die Aus- und Weiterbildung, Übungen und vielfältige Einsatzszenarien geeignet.

LF20 LF20

Geräteräume und Innenraum (LF 20 KatS)

Bilder der Geräteräume sowie aus dem Innenraum folgen zeitnah!